image_1 image_2
 
  • 21.12.2018
  • Immobilien
 

ROTTHEGE | WASSERMANN berät GERCHGROUP bei Kauf eines Grundstücks zur Quartiersentwicklung in Ingolstadt

 

Die GERCHGROUP AG hat in Ingolstadt das Rieter-Areal erworben. Auf dem 128.000 m² großen Grundstück soll in den nächsten Jahren ein neues Stadtquartier entstehen. Für die Entwicklung rechnet die GERCHGROUP mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 800 Mio. Euro. Im neuen Quartier sollen vor allem Wohnungen entstehen, aber auch Büro und Handel sowie eine Kita. Neben zahlreichen Neubaumaßnahmen ist auch das Refurbishment einer denkmalgeschützten Halle vorgesehen. Der auf dem Gelände als Mieter sitzende Spinnereimaschinenhersteller Rieter soll an einen anderen Standort auf dem Gelände verlagert werden.

ROTTHEGE | WASSERMANN hat unter Federführung von Immobilienrechts-Partner Dr. Lars Kölling gemeinsam mit Sascha Sell, LL.M., Caspar Franke (beide Immobilienrecht), Thomas Uebrick und Jan Niklas Briel (beide öffentliches Baurecht), Steuerrechts-Partner Marcel Isselmann, M.I.TAX und Steuerrechts-Partner Hilmar Thamm die rechtliche Beratung des GERCHGROUP AG bei dieser Transaktion übernommen. Das Projekt in Ingolstadt ist die 6. große Transaktion in 2018 bei der ROTTHEGE | WASSERMANN die GERCHGROUP berät. Das Gesamtvolumen der beabsichtigten Projektentwicklungen der GERCHGROUP liegt mittlerweile bei rd. 4 Mrd. €.

 

Zurück