image_1 image_2
 
  • 04.07.2019
  • Veranstaltungsrückblick
 

ROTTHEGE | WASSERMANN Business Breakfast „Startups in Deutschland – Erfahrungen von Gründern und Investoren“

Beim 13. ROTTHEGE | WASSERMANN Business Breakfast hörten rund 100 Gästen aus der lokalen Wirtschafts- und Bankenwelt zwei spannende Vorträge aus der Gründerszene.

Als erster Key Speaker berichtete Stephan Thurm, Geschäftsführer von Funke Digital in Berlin, über die Gründe, seinerzeit ein junges Unternehmen im FUNKE-Konzern zu etablieren, um dem digitalisierungs-bedingten Wandel der Verlags- und Medienwelt gerecht zu werden. Da Funke Digital auch als Investor agiert ging Herr Thurm auf Auswahlkriterien und Bewertungsansätze für mögliche Zielobjekte ein.

Dr.-Ing. Christian Großmann, Gründer und Mitgeschäftsführer der Ingpuls GmbH,hielt einen äußerst interessanten Vortrag über die Entstehung seines Startups aus einem Forschungsprojekt der Ruhr-Universität Bochum. Er zeigte die weitere Entwicklung bis hin zum Serienproduzenten, u.a. für die Automobilindustrie, und welche Meilensteine im Zuge dessen zu bewältigen waren (z.B. Wachstum der Organisation, Finanzierung). Dabei sieht sich Ingpuls mit seinem innovativen Geschäftsmodell durchaus in der Tradition der im Ruhrgebiet verwurzelten old economy.

Kein Unternehmen, weder Startup noch ein etabliertes, mittelständisches Unternehmen, kommt ohne Rechnungswesen, Controlling, Unternehmensplanung und Kostenrechnung aus. Christian Nagel und Dr. Boris Heller, beide Partner bei ROTTHEGE | WASSERMANN, berichteten abschließend über die Notwendigkeit dieser betriebswirtschaftlichen Analysen und wie diese mit relativ überschaubarem Aufwand in DATEV (DATEV Unternehmen Online; DATEV Controlling Report; DATEV Unternehmensplanung; DATEV Kostenrechnung) umgesetzt werden können.

Im Anschluss an die gelungene Veranstaltung gab es rege Diskussionen und angeregte Gespräche des Publikums.

Zurück