Neuregelung der Grundsteuer
27799
news-template-default,single,single-news,postid-27799,stockholm-core-2.3.2,select-child-theme-ver-1.1.1,select-theme-ver-8.10,ajax_fade,page_not_loaded,popup-menu-fade,side_area_over_content,,qode_grid_1500,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive

01.06.2022

Neuregelung der Grundsteuer

 

Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts muss die Grundsteuer ab 2025 neu berechnet werden, im Zuge der Neuregelung der Grundsteuer werden bereits ab 2022 rund 35 Millionen Grundstücke in Deutschland neu bewertet. Jeder Eigentümer eines Grundstückes ist unmittelbar betroffen und gesetzlich verpflichtet, am Neubewertungsverfahren teilzunehmen.  Erklärungen müssen bis zum 31. Januar 2023 eingereicht werden.

 

Wie sich die Grundsteuerzahlungen für den einzelnen Steuerpflichtigen verändern werden, lässt sich nicht pauschal beantworten, insbesondere weil die aktuellen Grundsteuerzahlungen ungleich verteilt sind. Die Berechnung der Grundsteuer erweist sich aufgrund von länderspezifischen Unterschieden als komplex. Gerne bereiten wir die erforderlichen Informationen für Ihre Feststellungserklärung vor und helfen Ihnen, negative Auswirkungen auf Ihre Grundsteuerlast zu vermeiden.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner